Obedience Prüfung in Lübbenau

Heute zum Männertag, an dem sich andere einen gemütlichen Tag machen, fuhren wir nach Lübbenau. Mit Aila wollte ich endlich mal wieder ein Vorzüglich bzw. eine Prüfung ohne Nuller laufen, was uns seit der Einführung der neuen Prüfungsordnung noch nicht gelungen war. Benni durfte zum Pfotendrücken mit, die anderen haben es sich zu Hause gemütlich gemacht.

Die Prüfung fand in zwei Ringen statt, was uns immer sehr gut gefällt. Die erste Übung war der Hürdenapport - für uns die schwierigste von allen - und es klappte! 8,5 Pkt. gab es dafür! Danach Freifolge auch 8,5 Pkt., Identifizieren 10 Pkt. und dann kam der Blitz, die Positionen aus der Bewegung. Irgendwie stehen wir damit auf Kriegsfuß und wir nullten diese Übung. Das wurde dann wohl nix mit einer Prüfung ohne Nuller. Danach ging es in den zweiten Ring zum Richtungsapport, 9,5 Pkt.. Für die nächsten drei Übungen Box, Distanzkontrolle und Abrufen mit Steh und Platz gab es dann jeweils volle Punktzahl, 10 Pkt. !!!  Für die Gruppenarbeit erhielten wir 9 und 10 Pkt.. Aila lief die Prüfung ihres Lebens, sie war so toll und ich habe mich trotz der wirklich blöden Null (die uns 30 Pkt. kostete), sowas von gefreut über meinen kleinen Schatz. Zum Schluss konnten wir sogar die Klasse 3 mit 276 Pkt. und einem Vorzüglich gewinnen und hätten doch (beinahe) an die 300 Pkt. gehabt. Ailas Tochter Dami ist ebenfalls gestartet. In ihrer allerersten Obediencebeginnerprüfung überhaupt für Frauchen und Dami konnten sie 186 Pkt. erreichen, was zwar ganz knapp noch nicht zum Bestehen reichte, aber die Beiden waren so süß und hatten viel Spaß und werden sicher weiter trainieren. 

Unser Prüfungsbeginn 2017

Nach der langen Winterpause, in der wir nicht wirklich viel trainiert hatten, außerdem derzeit unsere Babys zu betreuen waren und nur ein bedingtes Training möglich war, wollten wir uns trotzdem zu unserer ersten Obedience Prüfung in dieser Saison stellen.  So fuhren wir heute zum HSV Dresden-Neustadt - frei nach dem Motto - probieren geht über studieren, denn ich habe wagemutig Lili für ihre erste Klasse 2 gemeldet und für Aila war es seit 9 Monaten ihre erste Prüfung nach ihrer Babypause.

 

Aila war hoch motiviert, sehr konzentriert, lief für mich die beste Fußarbeit in einer Prüfung, fand als einzige auf Anhieb den Kreis, leistete sich allerdings zwei unnötige, teure Fehler (im Blitz kein Sitz und zweites Kommando beim Abrufen) und blieb bei Ü8 auf dem Weg zum Kegel genau 1 m davor, auf der Markierung für den Kreis wo ich sie zuvor gestoppt hatte, stehen ... dumm gelaufen ;-). Der zweite Versuch klappte natürlich bestens, nur leider zählt das nicht :-).

Ergebnis: OB3, 226 Punkte, Sehr Gut und trotzdem sehr zufrieden mit der Maus, hat sie doch toll gearbeitet.

 

Mit Lili hatte ich die letzte Startnummer des Tages. Ich wusste echt nicht was sie zu tun gedachte, es gab so einige Unsicherheitspunkte, es brauchte nur ein Hund am Zaun auftauchen oder sie im allgemeinen recht abgelenkt sein. Die Klasse 2 ist gegenüber der Klasse 1 um einiges schwerer, da einige ganz neue Übungen dazu gekommen sind. Die wenigsten Teams schaffen die Klasse 2 auf Anhieb mit Vorzüglich. Lange Rede, kurzer Sinn, Lili schaffte das Unglaubliche, lief wie ein Uhrwerk Übung für Übung durch mit Freude, Arbeitswille und Tempo. Ich wollte es überhaupt nicht glauben und war einfach nur überglücklich über meinen kleinen übermütigen Springfloh. 

Ergebnis: OB2, 276 Punkte, Vorzüglich, 1. Platz

Genau vor einem Jahr habe ich mit Lili die Begleithundprüfung gemacht und nun darf sie mit ihren 2 Jahren in Klasse 3 starten. Das hielt ich ja nie für möglich, aber unsere Catalanen sind immer für eine Überraschung gut. :-)

Obedience Prüfung in Lübbenau

Bentjesgos Delaila *Lili*

(Bentjesgos Aila & Tango de Vagu de Cervera)

 

Heute haben wir getan, was wir noch nie getan haben, nämlich eine Klasse nochmal zu laufen, obwohl wir schon die Qualifikation für die nächsthöhere Klasse durch ein vorzügliches Ergebnis erreicht hatten. So starteten wir nochmal in Klasse 1 mit dem Ziel, keine Übung zu nullen. Das ist uns auch gelungen, allerdings wurde aus dem Steh aus der Bewegung wieder ein Platz, aber so gut, dass es eine Teilbewertung gab. Beim Senden in die Box hatte Lili etwas anderes im Blick und ich musste sie korrigieren. Dafür gab es noch 6 Punkte. Bei allen anderen Übungen war Lili voll konzentriert. Sie zeigte eine superschöne Fußarbeit ohne einmal wegzuschauen. Das freute mich am meisten und wir hatten sehr viel Spaß als Team in dieser Prüfung, die als zusätzliche Schwierigkeit parallel in zwei Ringen stattfand. So konnten wir nochmal ein "Vorzüglich" mit tollen 282 Punkten erreichen. Es war wieder ein sehr schöner Prüfungstag mit vielen netten Leuten beim HSV Lübbenau.

Hurra - Ottis grandioses "V" in Klasse 1

Bentjesgos Cleo Ottilie *Otti*

(Tango de Vagu de Cervera & Bentje von den Hexen)

 

Sabine und Otti haben sich in die Heimat aufgemacht und die gute Gelegenheit genutzt, um in Ellwangen, beim KfT Ostalb, die Obedienceprüfung mit zu laufen.

 

Otti hat gezeigt was in ihr steckt und ist eine megatolle, grandiose Prüfung in Klasse 1 gelaufen. Sie konnten sich mit einem "Vorzüglich" mit 285 Punkten den 2. Platz holen von 8 Startern. Sie haben somit die Berechtigung in Klasse 2 zu starten. Ich bin mega stolz auf Otti mit Frauchen !!!

 

Und hier noch die Punkte in den Übungen:

1 min Sitzen 10

Freifolge 8,5

Steh aus der Bewegung 8

Abrufen 9,5

Sitz aus der Bewegung 10

Schicken in ein Quadrat 8

Apportieren 9,5

Sprung über die Hürde 10

Distanzkontrolle 10

Umrunden eines Pylons 5

Gesamteindruck 10

"Vorzüglich", 285 Pkt.

Obedience Prüfung beim HSV Wittgensdorf

Vereinsprüfung beim HSV Wittgensdorf

Die Bentjesgossos Lili, Otti und Lotti waren heute mal wieder in Sachen Obedience unterwegs. Im eigenen Verein, beim HSV Wittgensdorf, gingen wir in Klasse 1 an den Start in einem Starterfeld von 11 Startern.

Sabine mit Otti konnte trotz 3 unglücklicher Nuller (... das hat sie ja noch nieee gemacht) aber eine restliche tolle Prüfung bestehen.

Raphaela und Lotti machten ihre Sache supergut und wurden trotz einer übermotivierten Distanzkontrolle mit einem "Vorzüglich" und dem 3. Platz belohnt.

Mein Liliteufel hat sich nach der ersten beinahe vermasselten Übung - Pylon mit einem riesigen Bogen - eingekriegt. Mit einer Null (Steh aus der Bewegung kann sie noch nicht), mit Konzentration und Freude und einer Showeinlage (sie hatte zu viel Schwung beim einparken aus dem Abrufen und landete auf dem Bauch :-)) gelang uns ein "Vorzüglich" und der 2. Platz. Ich bin sehr stolz auf meine Sportlergossos. Toll gemacht !!!

 

SGSV Obedience Meisterschaft 2016

Letzte gemeinsame Prüfung mit Mama und Tochter

 

Am vergangenen Wochenende fand die diesjährige Obedience Meisterschaft unseres Verbandes SGSV beim HSV Ahrensfelde in Berlin-Brandenburg statt, an der ich mit Benni und Aila in Klasse 3 teilnahm. Es waren zwei megatolle, lustige, spannende, aufregende Tage und eine spannende, kurze Fussball EM Nacht.

Eigentlich wollte ich mit Benni keine Prüfungen mehr laufen, aber aus irgendwelchen Gründen habe ich sie doch gemeldet. Vielleicht weckte sie in mir den Ehrgeiz, nochmal mit ihr nach neuer PO zu starten und die neue Übung 8 hinzubekommen. Manchmal ist sie ja für Überraschungen gut. Aber sie machte ihre alten Fehler, nämlich vorzuarbeiten, nach dem Motto, ich weiß was kommt und so kassierten wir zwei Nuller. Die neue Übung 8, die zum Schluss dran kam, hat sie sensationell gemacht (doch Überraschung - obwohl kaum trainiert) als wollte sie mir sagen, so jetzt habe ich das auch hinbekommen und nun ist Schluss mit Prüfungen. Sie findet das mittlerweile völlig überflüssig. Danke meine Benni. Wir sind so tolle Prüfungen zusammen gelaufen. Nach nur 6 Prüfungen hatten wir das Vorzüglich mit 291,5 Pkt. in der Klasse 3. Du warst immer so genial, so cool, hast mitgedacht (manchmal zuviel) und mich vieles gelehrt. Nun darfst du den Staffelstab an deine Enkelin Lili abgeben und ein wenig wehmütig ist mir schon dabei.

Mit Aila war ich als Letzte dran, da Aila überpünktlich (diesmal freute ich mich darüber) läufig geworden ist. Sie war in Gedanken offensichtlich schon mehr bei den Rüden als konzentriert bei den Übungen und machte 2 teure Fehler, die sie noch nie gemacht hatte und im Blitz (sie machte 3 x Steh) kassierten wir eine völlig unnötige Null. Den Rest der Übungen machte sie soooo toll und sogar die Übung 8 gelang uns mit 9 Pkt. Das war das schönste Geschenk, worüber ich mich am meisten freute. Am Ende reichte es mit 236 Pkt. überraschend sogar noch zu Platz 3 und zum zweiten Mal für die Fahrkarte zur dhv Deutschen Meisterschaft. Nun habe ich ihr aber einen hübschen Mann versprochen und so fahren wir diese Woche noch zum Decken und auf wohlverdiente Hochzeitsreise und hoffen im September auf viele kleine Ailababys.

Obedience Prüfung in Parthenaue

Heute waren wir beim HST Parthenaue zu unserer zweiten Obedienceprüfung in diesem Jahr. Unsere zwei Jüngsten Lili und Otti starteten zum 1. Mal in der Klasse 1. Beide schlugen sich tapfer und schafften mit jeweils 2 Nullen ein Gut. Aila gewann trotz 2 Nuller die Klasse 3 mit 231,5 Pkt. mit SG .

Nach vermasselter Gruppenübung lief sie dann bei gefühlten 40 Grad auf dem Rasen eine geniale Prüfung mit 10 Pkt. in Disko, Box, Blitz und Suchen. Die neue Übung 8 war ebenso super ... allerdings erst beim 2. Versuch 😉 . Es hat viel Spaß gemacht mit all den tollen Teams, die dabei waren. Viele schöne Leistungen wurden gezeigt, herzlichen Glückwunsch an alle. Auf ein neues im nächsten Jahr in Parthenaue.

4 Bentjesgossos rockten die Obedience Prüfung in Dresden

"Die fantastischen Vier" Bentjesgossos

starteten zum ersten Mal gemeinsam bei einer Obedienceprüfung. Uuuuund waren spitze, fantastisch, einfach toll ... besser geht nicht !!! Sie machten die ersten 3 Plätze (von 10 Startern) in der Beginnerklasse mit mega vorzüglichen Leistungen unter sich aus und qualifizierten sich sogleich für die Klasse 1. Herzlichen Glückwunsch !!!

 

1. Platz: Lili mit mir, 296 Pkt., V

2. Platz: Otti mit Sabine, 284 Pkt., V

3. Platz: Lotti mit Raphaela, 278,5 Pkt., V

 

Mit Aila startete ich zum ersten Mal nach neuer PO in Klasse 3 und konnte trotz genullter neuer Übung 8 mit 230 Pkt. (sehr gut) den ersten Platz erreichen.

Ottis erste Obedience Prüfung

Bentjesgos Cleo Ottilie *Otti*

(Tango de Vagu de Cervera & Bentje von den Hexen)

 

Heute haben sich Otti und Sabine an ihre erste Obedience Prüfung in der Beginner Klasse herangewagt. Wir fuhren zum HSV Lübbenau. Das Wetter meinte es gut mit uns. Entgegen der Vorhersage blieb es trocken aber sehr kalt. Otti war gut drauf und lief eine super schöne Prüfung. Sie schaute sich kaum um und wenn dann hörte sie trotzdem auf Frauchens Kommandos. Für die Gruppenübungen erhielt sie 3 x 10 Pkt., Fußarbeit 8, Sitz aus der Bewegung 8, Box 9, Abrufen 9, Apport 7,5, Distanzkontrolle 8,5. Als letzte Übung kam das Umrunden eines Kegels dran, was Otti im Schlaf beherrscht. Aber sie meinte schon mal aus dem Ring Richtung Ausgang rennen zu müssen und somit war diese Übung Null und im Gesamteindruck wurden auch noch 5 Pkt. abgezogen. Somit verfehlte sie nur knapp das "Vorzüglich" und es wurde ein sehr schönes "Sehr Gut" mit 252 Pkt. und der 3. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch Otti und Sabine !!!

Benni und die Obedience Prüfung

Schon mal vornweg: Ihre erste Prüfung nach der Babypause hat Benni super gemeistert. So quasi ohne Training wagten wir uns heute bei einer Hallenprüfung, organisiert vom HSV Knauthain, heran um den Stand der Dinge herauszubekommen und um zu wissen ob Benni immer noch der Meinung war, die Prüfungsordnung nach ihren Gutdünken anzupassen nach dem Motto "Ich weiß was kommt ich mach schon mal". Nur leider führt diese Einstellung in den Abrufübungen immer zu null Punkten.


Irgendwie scheint sie sich heute darauf besonnen zu haben was sie eigentlich mal gelernt hat. Sie hat fein alle Übungen gemacht. An manchen Stellen wo sie eigentlich hätte rennen sollen war sie etwas gemütlich unterwegs, aber das sei ihr verziehen.


So konnten wir ein hohes "Sehr Gut" mit 253 Punkten erreichen und den Sieger der Klasse 3.

dhv Deutsche Meisterschaft Obedience

Nach der Siegerehrung - die Freude war riesig
Nach der Siegerehrung - die Freude war riesig

Bentjesgos Aila

(Bentje von den Hexen & Glenn Sam del Somni Catala)


Zurück von einem tollen und überwältigenden Wochenende. Ich kann es immer noch gar nicht fassen und freue mich total über unser super gutes Abschneiden bei der dhv Deutschen Meisterschaft im Obedience in Mühldorf am Inn. Aila schaffte es auf Platz 11 von 44 Startern, aber was noch genialer war mit 256,5 Punkten und einem "Vorzüglich". Ich bin so stolz auf die Maus.


Schon die Qualifikation für diese Veranstaltung war für Aila ein Meisterstück und stand für dieses Jahr eigentlich nicht auf dem Plan. Aila startete nun als zweiter Gos d Atura (neben überwiegend Border Collies) nach ihrer Mama Benni vor 2 Jahren bei der Deutschen Meisterschaft. 


Ich danke allen, die Daumen und Pfoten gedrückt haben, die mitgefiebert haben vor Ort und zu Hause, die sich mit uns freuen und für die vielen Glückwünsche.


Herzlichen Glückwunsch an unsere kleine SGSV Mannschaft, Mandy mit Twix und Christine mit Fix und großen Dank an Raphaela für ihre Begleitung - ihr wart Spitze und es hat großen Spaß gemacht.

 

Aila gewinnt beim HSG Gößnitz

Bentjesgos Lili und Bentjesgos Aila, die stolze Siegerin
Bentjesgos Lili und Bentjesgos Aila, die stolze Siegerin

Bentjesgos Aila

(Bentje von den Hexen & Glenn Sam del Somni Catala)


Heute machten wir uns auf den Weg zum HSG Gößnitz zur Obedience Prüfung. Ich wollte mal schauen, ob Aila unser etwas umgestelltes Training der letzten Wochen auch in der Prüfung umsetzen konnte.

Und was soll ich sagen, sie war sooo genial, es war sooo toll mit ihr zu laufen !!!

Wir gewannen die Klasse 3 mit 281,5 Pkt. und nun dürfte der Teilnahme an der dhv Deutschen Meisterschaft nichts mehr im Wege stehen. Super gemacht meine Ailamaus.


Lili war wieder als Maskottchen dabei und mittendrin.

SGSV Meisterschaft Obedience 2015

Lili, Benni und Aila nach der Siegerehrung
Lili, Benni und Aila nach der Siegerehrung

Meine drei süßen Nasen - Oma, Tochter und Enkel - waren heute, sozusagen in Familie, bei der SGSV Obedience Meisterschaft beim HSV Meißen-Nassau.


Benni verabschiedete sich mit einer sehr kreativen Spaßprüfung, die uns einige Nuller bescherte, in ihre wohlverdiente Prüfungs- und Babypause, Klein-Lili durfte schon mal Prüfungsluft schnuppern und Maskottchen sein. Und mein Aila-Tier erlief mit mir in Klasse 3 ein "Vorzüglich" mit 261 Pkt., worüber wir uns sehr gefreut haben. Bravo Aila.

VDH DM Obedience 2015

Hurra !!! Wir waren dabei !!!


VDH Deutsche Meisterschaft Obedience 2015 !!!


Wenn Träume in Erfüllung gehen.


Es war immer mein Traum einmal bei einer großen Meisterschaft starten zu dürfen. Nach der Teilnahme an der dhv Meisterschaft 2013, schafften wir nun auch die sehr schwierige Qualifikation zur VDH Deutschen Meisterschaft im Obedience 2015 in Ronneburg. Auch wenn Benni (leider) nicht ganz zeigen konnte was sie eigentlich kann, war es für uns ein ganz besonderes Erlebnis unter all den Spitzenteams und überwiegend Border Collies als Exot dabei gewesen zu sein. Super organisierte Veranstaltung, beste Bedingungen, tolles Wetter, tolle Teams und megastarke Leistungen, vorallem vom WM-Team, haben wir zu sehen bekommen.


Ich bin sehr stolz auf meine Catalanin Benni, dass wir es soweit geschafft haben !!!

Obedience Prüfung in Dresden

Heute starteten wir in Dresden.


Aila war gleich als erste dran. Naja, sie kann es viel besser vor allem schneller, irgendwie schien sie noch nicht ausgeschlafen zu haben.


Aber sie machte ihre Übungen brav und wir retteten uns mit 261 Punkten (Vorzüglich) auf den 2. Platz.


Benni bescherte mir heute ihre allererste nicht bestandene Prüfung. Die Tendenz der letzten Prüfung vorzuarbeiten setzte sie heute in Vollendung fort. Sie kam aus der Box vor dem Abrufen zu mir und beim Abrufen mit Steh und Platz kam sie ebenfalls vor dem Rufen. Somit beide Übungen Null und am Ende 190 Punkte.


Das war heute irgendwie nicht unser Prüfungstag.


Insgesamt war es trotzdem ein sehr schöner Tag bei schönstem Wetter und wir genossen ihn mit vielen Hundefreunden mit rennen und herumtoben in den Elbwiesen und ein Bad in der Elbe durfte auch nicht fehlen. Und Lili immer mittendrin.