Abschiedsfoto

8 Wochen alt und reisefertig für große Abenteuer bei ihren neuen Familien

Unsere Vierlinge mit 7,5 Wochen

Unsere Babys sind 6,5 Wochen alt

Die letzten 2 Wochen sind wie im Fluge vergangen. Ostern ist irgendwie diesmal im Trubel vergessen worden und an uns vorbei gegangen. Den Babys wurde es nicht langweilig. Neben diversen Übungen zur Beweglichkeit, Ausdauer, Schnelligkeit und Sprungkraft, was sie mit Rennen, Hopsen, Kugeln und Kampeln zu tun pflegten, waren sie damit beschäftigt zu lernen, wie man feste Nahrung zu sich nimmt, was dann doch irgendwie gelungen ist. Mamas Milch ist wohl doch das Beste was es gibt. Innerhalb eines Tages haben sie gelernt, wie die Hundeklappe funktioniert und laufen stolz nach draußen und wieder rein, haben aber beschlossen "Draußenhunde" zu sein. Ausgiebig wurde der Garten, auch außerhalb ihres Welpenauslaufes, inspiziert und unsere Hänge und Höhlen für gut befunden. Die einzigen 2 Tulpen, die blühten, wurden selbstverständlich geköpft. Ihren Papa Ozzy finden sie große klasse. Auf ihm können sie herumklettern, an den Ohren und am Schwanz ziehen und immerzu um ihn herum und unten durch rennen und ihn anhüpfen. Sie haben auch gelernt, dass diese Liebesbekundungen bei den Tanten nicht so gut ankommen. Die letzten 2 Wochen waren auch die Tage der Welpenbesuche. Ozzy dachte, jeder Besuch kommt nur für ihn. Die Babys zeigten sich von ihrer besten Seite, waren meistens munter und freuten sich sehr über ihre Besucher. Bei den neuen Eltern war die Begeisterung natürlich ebenso groß und wir verlebten schöne Nachmittage mit den neuen Besitzern und so einigen anderen Welpenknuddelbesuchern. Ihre neuen Halsbänder haben die Babys auch bekommen und die erste Autofahrt mit Babyausflug stand auf dem Plan. Nun wollen sie jeden Tag etwas Neues erleben und es ist sehr lustig zu sehen, wie sie damit umgehen. Insgesamt sind sie sehr brav, sehr pflegeleicht und wenn sie nicht gerade schlafen, immerzu am freuen und wedeln. Nun genießen wir noch die letzten 3 spannenden Wochen mit unseren schon großen Babys.

Fast 5 Wochen alt und bei fast Sommerwetter spielen im Garten

Halbzeit - Unsere Vierlinge sind 4 Wochen alt

Nachdem unsere Zwerge 3 Wochen lang fast durch geschlafen haben, mit kurzen Unterbrechungen an der Milchbar, haben sie sich in den letzten Tagen doch noch überlegt, ihre Beine zu benutzen, um einen Entwicklungssprung hinzulegen. Ganz plötzlich konnten sie rennen und hüpfen. Sie kämpfen und spielen miteinander, tragen Spielzeug fort und zerren miteinander. Sie kommen schwanzwedelnd angelaufen, wenn wir kommen und wollen gestreichelt werden. Kuscheln finden sie ganz toll. Sie können bellen und knurren. Sie haben ihren Papa entdeckt, den sie ganz toll finden und der sie auf sich herumturnen lässt. Nun sind die Wonneproppen richtig kleine Hunde geworden, haben alle die Ruhe weg, erkunden neugierig und unerschrocken ihre Umgebung. Bei allen Rudelmitgliedern haben sie sich bereits vorgestellt und Freundschaft geschlossen. Die ersten Unternehmungen in den Garten fanden sie ebenfalls super spannend. Außer Gustav (2,2 kg)  wiegen nun alle 3 kg und haben alle feine Zähnchen bekommen. Feste Nahrung finden sie zur Zeit immer noch überflüssig, sie nehmen lieber die Milchbar, die offensichtlich sehr satt macht. Dem abendlichen Rinderhack können sie allerdings nicht widerstehen.

Unsere Wonneproppen sind 2,5 Wochen alt

v.l.n.r.: Gubacca, Gustav, Gooly Goomba, Greta - Hey Leute, wir sind aufgewacht und machen ab heute das Wohnzimmer unsicher
v.l.n.r.: Gubacca, Gustav, Gooly Goomba, Greta - Hey Leute, wir sind aufgewacht und machen ab heute das Wohnzimmer unsicher

2,5 Wochen sind nun vergangen und was haben die Babys gemacht ? Nur geschlafen, sogar das Augen öffnen haben sie verschlafen. Manchmal quietschten sie genüsslich vor sich hin, sonst hätten wir gar nicht gewusst, dass sie da sind. Wenn die Mama kam, fühlten sie sich halb genötigt, die Milchbar auszutrinken - nach dem Motto - alles schön mit der Ruhe. In der Ruhe liegt die Kraft haben sie sich gedacht, bevor sie heute anfingen ihre Beine zu benutzen. Gegenseitig entdeckten sie sich zum kuscheln, Küsschen geben und für kleine Spieleinheiten. Am liebsten lassen sie sich durch die Gegend tragen, um ihre Umgebung vom gemütlichen Arm aus, zu beobachten.

Otti ist eine sehr liebe und ganz stolze Mama, die alles mit absoluter Ruhe erledigt. Sie genießt ihren derzeitigen Sonderstatus im Rudel sehr. Nach ein paar Tagen ging sie schon wieder mit spazieren. Die erste Zeit passte sie auf, dass sich kein Hund der Wohnzimmertür näherte. Aber nun hat sie nichts mehr dagegen und alle Hunde dürfen zu den Babys. Nun freuen wir uns auf die nächsten Wochen und die Zeit, wenn die Babys in den Garten dürfen.

Diesmal haben wir die Taufe einfach verschlafen. Aber zwei Babys haben ihren Namen von ihren Besitzern schon erhalten und die anderen Beiden haben zwar auch schon ihre Besitzer aber die Namensgeber wollten wir sein und so heißen sie Gustav und Greta.

1 Woche alt

Unser G-Wurf erblickte das Licht der Welt

v.l.n.r.: Rüde 1, Hündin 1, Hündin 2, Rüde 2  (4 Tage alt)
v.l.n.r.: Rüde 1, Hündin 1, Hündin 2, Rüde 2 (4 Tage alt)

Bentjesgos G-Wurf vom 07.03.2017

 

Vater:    Ozzy del Casa Elgoche, HD B1, ED 0

Mutter: Bentjesgos Cleo Ottilie, HD A1, ED 0, BH, OB1

 

Nach einer sprichwörtlich schweren Geburt (die Babys hatten ein Geburtsgewicht von je knapp 500 Gramm) kamen Ottis und Ozzys Welpen gesund und munter zur Welt. Otti kümmert sich mit Hingabe um ihren ersten Nachwuchs und wir freuen uns auf eine tolle Welpenzeit mit unseren Vierlingen.

 

Foto links: oben li: 2 Mädchen, oben re: 2 Jungs

unten: 2 Mädchen, 2 Jungs 

Die stolze Mama mit ihren Vierlingen (1 Tag alt)
Die stolze Mama mit ihren Vierlingen (1 Tag alt)

Unser Liebespärchen Otti und Ozzy bekommen ihre ersten Babys

Unser Liebespaar Ozzy und Otti
Unser Liebespaar Ozzy und Otti

Otti ist immer für eine Überraschung gut. Erst wurde sie 6 Wochen früher als geplant läufig, dann machte sie es mega spannend. Für Ozzy hatten wir terminlich gerade so das HD okay erhalten, so dass wir ihm die Erlaubnis zum Spaßhaben erteilen konnten. So durften sie ungehindert ihrer Liebe nachgehen. Otti benahm sich sehr "mädchenhaft" ;-) und Ozzy wurde auf eine harte Probe gestellt. Sie stellte sich echt an, so dass wir dachten, das wird nie was werden, aber wir ließen den Dingen ihren natürlichen Lauf. Wie sich allerdings jetzt herausstellte, wollten sie nur keine Zuschauer dabei haben und der Ultraschall brachte heute das Ergebnis zutage. 5 kleine Kullerchen haben wir gesehen und freuen uns natürlich riesig, so um den 11. März Otti und Ozzys erste Babys erwarten zu können.