News Blog

Bentjesgos - Zuchtstätte der Rasse Gos d´Atura Català, Perro de Pastor Catalan, Katalanischer Schäferhund

Lili zum zweiten mal bei der dhv Deutschen Meisterschaft im Obedience

Lili war wieder einmal für eine Überraschung gut. Das ging schon damit los, dass sie endlich nach 11,5 Monaten doch noch beschloss, läufig zu werden und genau an diesem Meisterschaftswochenende in der Standhitze zu sein. Das bedeutete, dass wir erst sonntags ganz zum Schluss dran waren und Training, Gruppenübung und Einzelübungen hintereinander absolvieren mussten. Dadurch hatten wir aber auch das ganze Wochenende viel Zeit, bei den anderen Startern zuzuschauen. Samstag war es trocken, Sonntag konnte das Wetter schlechter nicht sein. Als wir endlich dran waren, regnete es in Strömen. Lili war trotzdem hoch motiviert. In der Gruppenübung saß Lili wie eine Statue und bekam 10 Punkte dafür. Das Platz in die Ablage machte sie super schnell und dann meinte sie plötzlich, jetzt wäre abrufen dran und kam von alleine wie der Blitz zu mir - nur hatte ich sie noch garnicht gerufen. Dafür gab es leider keine Punkte. Nachdem wir unsere obligatorische Null und unser obligatorisches Zusatzkommando auch gleich bei der ersten Einzelübung abgearbeitet hatten, konnte alles nur noch besser werden. Und meine Hüpfelili überraschte mich mit einer genialen, konzentrierten Prüfung bis zum Schluss mit allen Übungen im Vorzüglich. Es macht so großen Spaß mit ihr zu laufen. Leider zeigte Lili kein Sitz im Blitz, obwohl die Positionen aus der Bewegung im Training die letzten Monate immer zu 100% geklappt haben. Naja, das sei ihr verziehen. Belohnt wurden wir mit 251,75 Punkten (ein sehr hohes SG) und einem super guten 16. Platz von 40 Startern in einem sehr leistungsstarken borderlastigen Starterfeld.

Es ist manchmal nicht leicht, den Spagat zwischen Sport und Zucht hinzubekommen und auch noch selbst Leistungsrichterin für diesen Sport zu sein. Umso stolzer bin ich auf meine Lili und auf das, was wir zusammen erreicht haben. Lili tritt erfolgreich in die Fußstapfen ihrer Mama Aila und Oma Benni.

Herzlichen Dank an alle Daumendrücker und Gratulanten. Ebenso ein Dankeschön an die Ausrichter, dem HV Erzhausen und RSGV Arheilgen, den Richtern, den Stewards und allen Beteiligten. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Und zum Schluss ein riesiges Dankeschön an unser SGSV Team, es hat mega Spaß gemacht mit euch.

Unser J-Wurf ist fast acht Wochen alt

Die Babys durften ihren Papa Balu kennen lernen und fanden ihn klasse

5 Wochen alt und schon sind sie zuckersüße, kleine Persönlichkeiten

Die Zeit fliegt förmlich davon. Nun sind unsere Babys 5 Wochen alt, schon richtig kleine Hunde mit Charme und eigenem Charakter, die munter ihre Welt erkunden, neugierig immer größere Kreise ziehen, toben, spielen, streiten, Mama ärgern und nichts ist mehr sicher vor ihnen. Mit den vielen Besuchern wird kräftig gekuschelt, alles kleine Kampfschmuser, die das Leben einfach genießen und es sich sehr gut gehen lassen. Tante Otti hilft fleißig beim Säugen und sie kann gar nicht genug von den Babys haben. Tanta Ida und Lili meinen, dass die Babys Erziehung nötig hätten und machen unmissverständlich klar, dass nicht alles erlaubt ist, was einem Babykopf so alles in den Sinn kommt was sie natürlich sofort kapieren. Oma Benni dreht wie immer einmal am Tag ihre Runde und schaut nach dem Rechten. Aila ist eine tapfere Mama und wartet nur auf den Zeitpunkt, um mit den Babys spielen zu können, ohne von spitzen Zähnchen in die Zitzen gepickst zu werden.

Nun wurde es Zeit für ein Fotoshooting. Alle haben sehr schön mitgemacht und sind über die Wiese geflitzt und meine Kameralinse hat jetzt ein paar Flecken mehr von kleinen Hundenasen.


Unsere Welpen stellen sich vor

Rüde 1, 2.00 Uhr, arena, Geburtsgewicht 335g, Jofinjo

3 Wochen alt
3 Wochen alt
2 Wochen alt
2 Wochen alt
5 Tage alt
5 Tage alt

Rüde 2, 3.00 Uhr, arena, Geburtsgewicht 315g, Jaron

3 Wochen alt
3 Wochen alt
mehr lesen

Wurfbesichtigung

Heute bekamen wir Besuch vom Zuchtwart. Alle Würfe, die beim Züchter unter dem VDH fallen, werden vom Zuchtwart abgenommen. Dazu gehört die Wurfbesichtigung innerhalb der ersten zwei Wochen nach der Geburt und die Wurfabnahme, wenn die Welpen 8 Wochen alt sind. Es wird ganz genau jeder Welpe unter die Lupe genommen und alles protokolliert und auch alle anderen Hunde im Haushalt werden angeschaut. Der Zuchtwart war wie immer sehr zufrieden mit uns und dem schönen Wurf.

Freud und Leid liegen dicht beieinander

Es gibt nicht nur sonnige Tage in einem Züchteralltag. Gestern war ein sehr trauriger Tag.

2 Tage lang haben wir versucht unser Sorgenkind mit der Flasche zu füttern, weil er am 2. Tag nicht mehr an den Zitzen trinken wollte. Dies gelang uns auch. Immerhin konnten wir seinen Hunger stillen, so dass er sonst unauffällig war und am Gewusel der anderen munter teilnahm. Er suchte sich die besten Plätze bei der Mama, die ihn auch sehr umsorgte. Aila gab uns Hoffnung, dass er zu Kräften kommen würde um alleine trinken zu können. Aber er tat es nicht. Er konnte aufgrund einer Gaumenspalte, wie wir dann traurigerweise festgestellt haben, nicht saugen. Es gab keine Chance für den kleinen Mann. Wir haben ihm das Bäuchlein gefüllt und einen Namen gegeben. Jahwe soll er heißen, was bedeutet - ich bin wie ich bin - und wir haben ihn vom Tierarzt erlösen lassen. Nun hat der Himmel einen Stern mehr. Wir waren alle sehr, sehr traurig. 

 

Allen anderen Babys geht es prächtig, sind fit und munter. Auch unser Jubiläumsbaby Nr.10 entwickelt sich super und alle haben schon fein zugenommen.

Aila sorgt für Überraschung - 10. Wurf unserer Zucht - 10 Babys

Als gestern alles schon fertig war und die Fotos mit 9 Babys gemacht wurden, beschloss Aila nach weiteren 3 Stunden uns noch einen Mini Rüden zu werfen (werfen ist in dem Fall das richtige Wort).  Sie dachte sich, wenn schon der Jubiläumswurf, der 10., dann sollen es auch 10 Babys sein. Er rutschte quasi ins Leben, fast unsichtbar zwischen Fruchtwasser, Nachgeburten, Blut und Schleim. Ich glaube, Aila war selbst überrascht, dass da noch einer kam. Nach diesen vielen Stunden, die er warten musste, bis er heraus durfte, war er sichtlich mitgenommen und wir dachten nicht, dass er die Nacht überleben wird. Aber er ist ein kleiner Kämpfer und die ersten 24 h wären geschafft. Wir sind optimistisch. Nun hat sich allerdings unser 7. Baby als echtes Sorgenkind herausgestellt, welcher nun mit der Flasche gepäppelt wird. Also heißt es weiter Daumen drücken für die beiden Rüden.

Allen anderen, einschließlich Mama Aila geht es gut und sie konnten sich schon ein wenig von der Geburt erholen. Der Kampf um die besten Plätze an der Milchbar ist eröffnet und alle haben schon fein zugenommen.

Hurra die Babys sind da

Spannender und aufregender konnte diese Geburt diesmal nicht sein. Noch nie habe ich so gebangt, dass alles gut geht. Weil es unser Jubiläumswurf der 10. ist ?, weil wir bisher immer Glück und komplikationslose Geburten hatten und uns das Glück einmal verlassen könnte?, weil es Ailas letzter Wurf war?, weil ich meine Hunde über alles liebe?, weil liebe Freunde so sehr auf ein Baby von Aila hoffen? Bestimmt von allem ein bisschen was.

Bisher hatte kein Hund bis zum 66. Tag mit der Geburt gewartet und bisher hatte eine Geburt auch nicht über 14 Stunden gedauert. Aila spannte uns wirklich bis zum Ende auf die Folter. Es lief alles gut, die Babys stellten sich fein an und warteten bis sie raus durften, fein der Reihe nach und immer mit der Ruhe, dachte sich Aila. Ich habe jede Wehe mitgepresst und war um jedes Baby froh, was draußen war. 9 mal Glück hat sie uns geschenkt, 5 Rüden und 4 Mädchen. Alle fit, gesund und hungrig. Wir sind so froh, glücklich und kaputt. Weltbeste Aila, Freundin und Mama. Danke an alle Freunde für's mitfiebern und Daumen drücken. Es hat definitiv genützt. Nun ruhen wir uns erst einmal aus.

Aila 62. Tag der Trächtigkeit - die Spannung steigt

Noch trägt sie ihren Kullerbauch spazieren. Die Gassirunden sind nur noch halb so lang und halb so schnell. Wir sind schon mega gespannt und aufgeregt. Wir hoffen, dass es auch diesmal wieder eine reibungslose Geburt geben wird.

Urlaub in Familie mit Tochter, Enkel und Lili auf Usedom

Nach dem anstrengenden Meisterschaftswochenende haben wir uns Urlaub verdient, so wurden Tochter und Enkel eingepackt und ab ging es für eine Woche auf die Insel Usedom. Lili entpuppte sich als der weltbeste Kinder-, Kinderwagen- und Bollerwagenbegleithund. Wir hatten Glück mit dem Wetter und so haben wir jeden Tag ganz kindgemäß am Strand spielen und buddeln können. Lili war in ihrem Element und sprang begeistert durch die hohen Wellen. Nachmittags erkundeten wir die Seebäder, alles in einem Tempo eines noch nicht mal zweijährigen. Das Leben ging in dieser Woche mindestens 10 mal langsamer als sonst, so kamen wir absolut gechillt, erholt und glücklich über eine tolle Woche Urlaub wieder zu Hause an. 

Lili 3. Platz - SGSV Meisterschaft Obedience 2019

Mit Aila wurde ich 2018 SGSV Obediencemeisterin und mit Lili belegte ich den 3. Platz. Nun können wir den Titel nicht verteidigen, da Aila schwanger ist und ihren Kullerbauch zu Hause pflegen wird. So fuhr ich mit Lili alleine zu unserer SGSV Verbandsmeisterschaft im Obedience nach Berlin zum HSV Mühlenbecker Land. Ausgerechnet an diesem Wochenende wurden tropische Temperaturen vorausgesagt und der heißeste Tag überhaupt wurde erwartet. Der Verein tat alles, um es den Startern so angenehm wie möglich zu machen und sparten nicht mit Wasser. Wasserschlauch und Becken wurden bereitgestellt und für die Menschen leckeres Eis.  Lili gab wirklich ihr Bestes, war allerdings wieder für eine Überraschung gut nach dem Motto "das hat sie doch noch nie gemacht".  Trotz einer Null konnten wir den 3. Platz belegen und qualifizierten uns damit zum zweiten mal für die dhv Deutsche Meisterschaft im Oktober.  Meine beste Hüpfelili !!!

Ultraschalltermin - Hurra, Aila ist trächtig - Wir freuen uns riesig

Den Ultraschall hätten wir uns eigentlich sparen können, denn soooooo dolle schwanger wie Aila sich verhält, konnte nur ein positives Ergebnis dabei heraus kommen. So erwarten wir um den 10. Juli unsere Sommerbabys von Bentjesgos Aila & Alvegi Borzas Castor *Balu* .

Interessenten an einem Welpen dürfen sich gerne noch melden.


Balu & Aila - Wir erwarten Welpen um den 10. Juli 2019

Das Liebespaar Alvegi Borzas Castor *Balu* und Bentjesgos Aila
Das Liebespaar Alvegi Borzas Castor *Balu* und Bentjesgos Aila

Pläne sind dazu da umgeschmissen zu werden. Aber von vorn. Der ursprüngliche Plan war, mit Aila zum letzten Mal zur VDH Deutschen Meisterschaft Obedience, am 12.05.2019, zu starten, da wir die Qualifikationen hatten und wer weiß, ob wir das im nächsten Jahr nochmal schaffen werden. Ich wusste allerdings, dass es passieren kann, dass sie genau um diesen Zeitpunkt herum läufig werden würde und wir zum Decken fahren wollten. So nahm ich das Angebot, diese höchste Meisterschaft richten zu dürfen, mit großer Freude, aber dennoch etwas wehmütig an. Und es war genau die richtige Entscheidung. Aila wurde pünktlich läufig. Wir fuhren allerdings nicht nach Norden zu Ozzy sondern nach Süden zu Balu, um am Samstag gleich nach Tailfingen weiterzufahren, wo die Meisterschaft stattfand. Und das mit einem großartigen Glücksgefühl. Aila tat uns den Gefallen, sich rechtzeitig am Donnerstag und Freitag von Balu, einem super lieben, freundlichen und erfahrenen Deckrüden, decken zu lassen. Die beiden haben sich auf Anhieb gemocht und passen super vom Charakter und Gebäude zusammen. Wir verbrachten in Geretsried 2 wunderschöne Tage mit privater Reiseführung ins schöne Bayern. Herzlichen Dank an Margot für den tollen Rüden und die herzliche Rundumbetreuung. Nun hoffen wir, dass unsere Hochzeitsreise im Juli Früchte trägt.

Hochzeitsreise mit Ausflug zum Kochelsee und Walchensee

Fotos: Margot Poljak. Herzlichen Dank für die schönen Erinnerungsfotos, es war ein wunderbarer Tag.

Otti meisterte die Obedience Klasse 2 mit Vorzüglich

Bentjesgos Cleo Ottilie *Otti*

 

Herzlichen Glückwunsch an Otti mit Frauchen !!!

 

Endlich hatte es geklappt und Otti konnte mit ihrem Frauchen auch bei einer Prüfung zeigen, was sie im Training konnten. Die Prüfung fand in der Hundesporthalle statt und alle Übungen klappten so toll, so dass sie sich das lang ersehnte und erhoffte Vorzüglich mit 276 Punkten holen konnten und Platz 1.

Die Freude war auf allen Seiten riesengroß.

Somit haben sie nun die Startberechtigung für die höchste Obedienceklasse 3 erreicht.

 

Mal schauen, was die kleine Otti, mit ihrem eigenen Kopf und dem Niedlichkeitsfaktor alles noch so drauf hat in Sachen Obedience.

Ausflug nach Sewekow

Donnerstags machten wir uns auf den Weg nach Sewekow, wo wir immer wieder gerne hinfahren. Ich erhielt die Einladung, die am Wochenende stattfindende Begleithund- und Obedienceprüfung zu richten, worüber ich mich sehr freute. So verbanden wir unsere Reise mit einem schönen Ausflug um den Nebelsee und den Langhagener See an der Grenze zwischen Berlin/Brandenburg und Mecklenburg. Wir und unsere Hunde genießen diese Ausflüge in die Natur immer sehr.

Wenn es am schönsten ist ...

Loki (Iago) durfte noch etwas Erziehungsurlaub genießen
Loki (Iago) durfte noch etwas Erziehungsurlaub genießen

... müssen alle gehen !

würde Lili sagen, denn gerade wenn Lili mit ihren Kindern was anfangen kann, weil sie groß und alt genug sind zum Spielen, Toben und Kuscheln und nicht mehr nur bei ihr an die Zitzen wollen, ist die Zeit gekommen Abschied zu nehmen. Nach und nach zogen in den letzten 2 Wochen die Babys aus, immer mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Logisch, denn mehr als 8 Wochen Aufzucht plus Trächtigkeit liegen hinter uns, Tage voller Erlebnisse, Freude und Lachen und hoffen, dass alle gesund und munter bleiben, es keine größeren Katastrophen gibt und immer wieder, ja auch nach dem 9. Wurf, neue Erkenntnisse über unser wundervolles Rudel. Es ist faszinierend, wie Mutter Natur greift und alle Abläufe und Aufgaben der Welpenaufzucht innerhalb des Rudels jedem einzelnen zuteilt und wie harmonisch alles von statten geht. Der Fokus von allen Hunden lag auf Brutpflege, eigene Interessen und Befindlichkeiten wurden hinten angestellt. Nun freuen wir uns, dass unsere Babys wundervolle Zuhause bekommen haben und unsere liebevolle Aufzucht und unsere Freude und Arbeit, die wir in jedes einzelne Baby steckten, fortgeführt wird. Macht es gut ihr Lieben, auch ihr wart ganz besonders. Wir freuen uns, ab und an von euch zu hören.

 

Nun sind wir schon 8 Wochen alt

Für uns ist die Zeit wieder einmal wie im Fluge vergangen. Über Langeweile konnten wir uns in den letzten Wochen nicht beklagen, denn unsere wilde Bande hielt uns ganz schön auf Trab. Sie sind überall und nirgends, haben jeden Winkel des Hauses und Gartens erkundet, sind flink wie der Blitz und kaum waren sie noch am Ort A sind sie schon wieder am Ort B. Immer und überall dabei, als Gartenhelfer sehr nützlich und nichts ist mehr sicher vor ihnen und das alles mal 7. Viele Besuche wurden empfangen und auch die Menschen von Papa Jordi besuchten "ihre Babys". Die kleinen Rabauken benahmen sich immer sehr vorbildlich. Auch ihre Halsbänder von einer sehr lieben Freundin haben sie bekommen verbunden mit sehr vielen Knuddeleinheiten. Den heutigen Tierarztbesuch haben sie alle absolut cool gemeistert, keiner hat irgendeinen Ton von sich gegeben, so eine mutige Bande. Der Tierarzt war sehr zufrieden, alle sind gesund und es gab keine Beanstandungen, alles ist dort wo es hingehört vor allem die Zähnchen und bei den Rüden die Eierchen.

Letzten Freitag gab es ein Sozialisierungs-Highlight für die Babys (und die Kinder). Alle Babys ab ins Auto und wir fuhren in die Schule. Die Kinder kennen schon unsere großen Hunde von den Schulbesuchen, die wir ab und zu machen und sie wünschten sich natürlich die Babys zu sehen. Aus einer Klasse wurden dann drei, aber wir hatten ideale Bedingungen. In einem abgegrenzten Bereich vom Sportplatz konnten sich die Babys erst einmal an den Kinderlärm gewöhnen, was für sie gar kein Problem war. Lili, Aila und Otti waren mit dabei und waren den Babys ein gutes Vorbild, sie spielten mit den Babys und die Babys spielten untereinander. Auch gab es Milch von der Mama. Die Kinder konnten die Babys beobachten und umgekehrt. Anschließend durfte eine Klasse zu den Babys mit der Anweisung sich ruhig zu verhalten und vor allem die Füße still zu halten. Die Babys gingen wie selbstverständlich durch die vielen Kinderbeine hindurch, ließen sich streicheln und hatten den größten Spaß. Sie konnten jederzeit selbst über ihren Abstand bestimmen und was sie taten. Sie haben es alle großartig gemacht und wir waren sehr stolz auf die Rasselbande und auf unsere großen Hunde. Auch die Kinder waren überglücklich. Es ist immer wieder toll zu sehen, was Hunde für eine Wirkung auf Kinder haben, selbst der sonst größte Rüpel konnte plötzlich ganz ruhig und artig sein.

Nun bleiben uns noch ein paar gemeinsame Tage. Am Wochenende ziehen die ersten drei Babys, hoffentlich gut gerüstet für die große weite Welt, zu ihren Familien, die sie schon sehnsüchtig erwarten.

6. Woche - Schnee, Schnee, Schnee ... die Babys werden winterfest

Die Babys sind 5 Wochen alt und es ist Zeit für ein Fotoshooting

Bentjesgos Iggi - unser wunderbarer Rüde wird ein Nordlicht

Bentjesgos Iago *Loki* - ein drolliges Kerlchen - geht zu meiner Freundin Sandra und Familie

Bentjesgos Izzibizzi - unsere süße Maus bekommt eine Tibi Freundin

mehr lesen

4. und 5. Woche

Izzibizzi und Illibilli: Wir sind dann mal weg
Izzibizzi und Illibilli: Wir sind dann mal weg

Die letzten 2 Wochen waren gekennzeichnet von riesigen Entwicklungssprüngen - so quasi über Nacht. Plötzlich beschlossen sie zu schauen, was denn wohl hinter der Terrassentür versteckt ist und erkundeten alles sehr mutig ganz nach dem Motto - "Wir sind dann mal weg" ! So haben sie den ersten Ausflug in den Garten gemacht, den Schnee kennen gelernt und gemerkt, dass es da draußen ziemlich kalt ist. Zum Glück gab es dann drinnen lecker Essen aus dem Napf, worauf sie sich stürzten als wären es Mamas Zitzen. Von der Mama gibt es den Nachtisch, oder sie suchen sich Oma Aila oder Tante Otti aus. Dort gibt es auch leckere Milch und ganz viele Putz- und Schmuseeinheiten obendrauf. Otti und Aila sind sehr eifrig bei der Welpenbetreuung. Sie übertreffen sich förmlich. Uroma Benni schaut täglich nach dem rechten und putzt mal hier und da und kümmert sich um all das was die anderen übersehen haben. Lili nimmt es dankbar an. Dann liegen alle zusammen mit den Babys in ihren Körbchen und schlafen gemeinsam. Das ist soooo schön und es gibt nichts schöneres sein Rudel bei der Aufzucht der Welpen zu beobachten, in welcher Ruhe und Selbstverständlichkeit alles geschieht. Nun sind sie 5 Wochen alt, erkunden begeistert alles was um sie herum ist, sind verspielt, neugierig, verschmust, sehr agil und Kletterkünstler, rennen durch den Schnee und sind durchweg alles kleine Schätzchen, die es lieben einfach mittendrin zu sein. Auch können sie jetzt selber durch die Hundeklappe ins Freie gehen, um draußen ihr großes Geschäft zu erledigen. 

Unsere Babys sind 3 Wochen alt

Die Babys haben sich prächtig entwickelt, sind alle gesund und munter. Die Welt - ihre um eine Spielecke erweiterte Wurfkiste - wird neugierig erkundet. Ihre Erkundungsreisen werden täglich um ein paar Meter erweitert, um sich nach ein paar Minuten Action wieder zum Schlafen zurück zu ziehen. Wenn die Mama kommt, ist die Aufregung groß und plötzlich können sie rennen, um den besten Platz an der Milchbar zu ergattern. Es sind schon richtig kleine Hunde, die sofort Kontakt aufnehmen, schon freudig angekrabbelt kommen, das Streicheln genießen, mit uns und den anderen Hunden kuscheln, Spielaufforderungen sind zu erkennen und das Spielzeug wird auch schon durch die Gegend geschleppt. Miteinander spielen, Küsschen geben und sich gegenseitig untersuchen und auch mal in den Nacken packen, all das gehört gerade zu den Beschäftigungen der Babys. Wir könnten stundenlang dem lustigen Treiben zuschauen. Die meiste Zeit des Tages verschlafen sie allerdings.

2. Woche - ab jetzt kommt Leben in die Bude

Die Babys haben sich prächtig entwickelt. Die überwiegenden Tätigkeiten der letzten 2 Wochen - schlafen und saugen - werden jetzt ergänzt durch Laufübungen, sitzen, stehen, bellen, sich kugeln, Kontaktaufnahme untereinander und zu uns Menschen, um die schönsten Schlafplätze strampeln, Wettrennen an die Milchbar, den Platz verlassen zum pinkeln und kackern. Ja, das können sie schon alles, sie bemühen sich und es sieht sehr lustig aus. Ihre Tanten, ihre Oma und Uroma haben sie auch schon kennen gelernt und es ist ihnen reichlich egal wer sich gerade um sie kümmert, Hauptsache es wird gekuschelt und geputzt. Aber wenn die Mama kommt, das ist natürlich das allerbeste, sie bringt das Essen. Die Ohren können jetzt hören und die Augen sind bei allen offen. Somit nehmen sie von Tag zu Tag ihre Umwelt mehr und mehr wahr und das große Abenteuer  - die Welt kennen lernen - kann beginnen. Wir freuen uns auf die nächsten spannenden Wochen.

Oma Aila hat sich in Iggi verliebt - so herzig
Oma Aila hat sich in Iggi verliebt - so herzig

Wintereinbruch und wir haben fleißig Bommeln gesammelt

Die erste Woche - Geburtsgewicht verdoppelt

Die erste Woche ist geschafft und es ist noch rein gar nichts passiert. Doch, sie haben sich dicke Bäuche angefressen und fast alle ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Ansonsten lassen sie es sich gut gehen und verpennen den Tag und die Nacht. Sylvester durften sie auch schon feiern, davon haben sie aber noch nichts mitbekommen und so begrüßten sie schlafend das neue Jahr. Ich bin zwar ein Gegner von Babyhalsbänder, unter anderem weil ich jedes Baby auch so erkenne, aber diesmal musste auch ich passen und so gab es schicke Halsbänder verpasst. So ist die kleine schwarze Mannschaft wenigstens etwas bunt und die Zwerge sind zu unterscheiden. Inkiwinki trägt pink, Izzibizzi rot, Illibilli grün und Ida gelb. Die beiden Rüden (haben schwarze Köpfe) und Inci (hat hellen Wangen) haben kein Halsband. Mama Lili ist, wie schon beim letzten Wurf, eine tolle Mama aber keine Glucke. Alle unsere Hunde ließ sie vom ersten Tag an zu den Babys, so als würde sie stolz ihre Babys präsentieren wollen. Unsere anderen Hunde freut es natürlich, so können sie immer schauen, ob alles in Ordnung ist und Putzarbeiten übernehmen.

Die ersten Babyfotos und mit fröhlichen Namen wurden sie getauft

Lilis Welpen sind da !!! Wenn Wünsche in Erfüllung gehen ...

... dann bin ich sehr, sehr, glücklich und dankbar, denn nichts ist selbstverständlich.

 

Gewünscht habe ich mir eine unkomplizierte, reibungslose Geburt bei der Lili mich nicht braucht, außer zum Streicheln und verwöhnen, mit vitalen Welpen, die sofort quietschen und trinken und alle wohlauf sind. Das alles wurde mir heute bei einer schlaflosen Nacht zwischen 24.00 Uhr und 06.00 Uhr erfüllt. Sogar der Wunsch, denn es ist ja Weihnachten, nach möglichst vielen Hündinnen wurde von meinem kleinen Christkind erhört. Ich bin so stolz auf die Mama.

5 Hündinnen und 2 Rüden wurden mit einem Geburtsgewicht zwischen 370 g und 430 g geboren. 

Wir wünschen allen fröhliche Weihnachten

Winterwonderland

Bentjesgos Delaila und Ignacio Jordi von den Hexen bekommen Babys

Hurra - Lili (Bentjesgos Delaila) bekommt Babys

 

Der Ultraschall hat bestätigt, was uns unser Gefühl vermuten ließ. Diese Besuche beim Tierarzt sind die schönsten und immer wieder sehr spannend, wenn es darum geht, mittels Ultraschall in den kleinen Bauch zu schauen, ob Leben darin ist.  Sofort sprangen uns die kleinen Kuller entgegen und die Herzchen klopften munter. Die Freude war groß und so erwarten wir um Weihnachten Lilis zweiten Wurf.

 

Welpenanfragen werden gern entgegengenommen.

Herbstimpressionen von unserem großartigen Rudel

Traumhochzeit - Jordi und Lili

Wir erwarten zu Weihnachten unseren I-Wurf

 

Am 26.10.2018 gab es eine Traumhochzeit.

Der wunderbare Ignacio Jordi von den Hexen, von dem ich absolut begeistert bin, nachdem ich ihn fast 2 Wochen lang in allen möglichen Lebenslagen kennen lernen durfte, deckte unsere Lili - Bentjesgos Delaila.

 

Wir freuen uns auf diesen ganz besonderen Wurf und erhoffen uns aus dieser Verpaarung wesensfeste, offene und freundliche, leichtführige und ausgeglichene Welpen, ausgestattet mit sehr gutem Temperament und will to please - genau wie die Eltern.

 

Jordi ist VDH Jugendchampion und Weltjugendsieger 2017 und hat eine HD A1 Hüfte.

Mehr über Jordi gibt es auf seiner Homepage www.heiderudel.de

 

Welpeninteressenten dürfen sich gerne unter Kontakt melden.

Nachwuchstreffen 2018

Die 3 Schwestern - Bentjesgos Halligalli Hyla, Hildje Truus und Henriette
Die 3 Schwestern - Bentjesgos Halligalli Hyla, Hildje Truus und Henriette

... ist schon wieder Geschichte

 

Insgesamt 24 Hunde, davon 18 Bentjesgossos, aus nah und fern traten am Samstag mit ihren Familien den Weg nach Sachsen an, um an unserem jährlichen Nachwuchstreffen teilzunehmen. Vielen, vielen Dank an alle, die da waren und mit uns diesen schönen Tag bei Spiel und Spaß für Menschen und Hunde mit Hindernis- und Geschicklichkeitsparcouren, Suchspielen und den Mannschaftswettbewerben verbracht haben. Gestärkt wurde sich bei Kaffee und Kuchen, bevor es zum abschließenden Hunderennen ging. Diesmal war die Strecke mit Futterablenkung zu meistern und alle !!! haben es, ohne sich davon ablenken zu lassen, ins Ziel geschafft. Der Schnellste war, wie schon die Jahre zuvor, unser Dino (ein Bruder von Lili). Allen ein großes Kompliment, dass ihr "unsere Babys" zu sooo tollen, liebenswerten Begleitern erzogen habt. Auch unsere 7 pubertierenden Rüden haben sich dank ihrer Besitzer wacker geschlagen, wenn man mal von ein paar wenigen Motzern absieht ;-). Besonders haben wir uns über unseren H-Wurf gefreut, der jetzt ein Jahr alt ist und fast komplett (5 von 7) gekommen war und sich super entwickelt hat. Beim abschließenden gemeinsamen Abendessen konnten wir den Tag mit vielen Gesprächen glücklich und zufrieden ausklingen lassen.

Wir freuen uns auf das nächste Treffen mit euch. 

Weitere Fotos hier: Bentjesgos Nachwuchstreffen 2018

Link zum Fotoalbum von Gabi: Fotoalbum Spiel Henry und Hyla

Link zum Fotoalbum von Gabi: Nachwuchstreffen 2018

Mein kleiner Champion, mein kleiner Held

 

Mein kleiner Champion, mein kleiner Held

die Einzige ihrer Rasse auf der ganzen Welt.

 

Ch. Bentjesgos Aila hat heute vom VDH den Titel

 

 

Deutscher Obedience Champion (VDH)

 

verliehen bekommen !

 

Jetzt ist Aila nicht nur Deutscher Champion VDH sondern auch noch Deutscher Obedience Champion. Sie vereint Schönheit UND Leistung. Ich bin super stolz auf meine Maus und auf das was wir gemeinsam geschafft haben.

Hurra !!! Bentjesgos Gubacca (Ozzy & Otti) wurde HD A1 ausgewertet

Liebe Grüße aus der Bretagne unserer Lieblingsurlaubsgegend

SGSV Meisterschaft Obedience - stolz auf meine Helden !!!

Total überwältigt und ich kann es immer noch nicht glauben. Aila gewinnt mit "Vorzüglich" und wir wurden das erste Mal (trotz Border Collie Konkurrenz ;-)) SGSV Obedience Verbandsmeister 2018. Das verrückte Lili-Tier schaffte doch tatsächlich, trotz einer kreativen Null (beim Richtungsapport konnte sie am Pylon nicht abwarten, welche Richtung ich zeige und startete schon mal alleine los), Platz 3. Somit haben beide die Qualifikation für die dhv Deutschen Meisterschaft, die im Oktober bei Bremen stattfindet. Megastark meine beiden Mädels und ich freue mich riesig, mit beiden bei diesem großen Obedience Event starten zu dürfen.

Bentjesgos Fred

Schönheit und Arbeitsleistung müssen sich nicht ausschließen. Unser hübscher Fred ist toll an den Schafen und ergattert auf einer Ausstellung nach der anderen den Titel "Best Dog". Herzlichen Glückwunsch an Magda.

International Dog Show in Wrocław 23.09.2017: Bentjesgos Fred - junior class: excellent, Youth Winner, Best Junior, BOB. Fred ist jetzt Polnischer Junior Champion.

International Dog Show in Opole 29.04.2018: Bentjesgos Fred - intermediate class : CACIB, BOB, Best Dog

International Dog Show in Leszno 03.06.2018: Bentjesgos Fred - intermediate class : CACIB, BOB, Best Dog

Doppelsieg zur Landesmeisterschaft Thüringen

Die "fantastischen Vier" Bentjesgossos, Otti, Lotti, Lili und Aila, starteten heute gemeinsam zur Landesmeisterschaft Thüringen beim HSG Schmölln. 

Aila war gleich als erstes dran und war wieder soooooo gut, ich konnte es kaum fassen. Sie legte eine grandiose Prüfung mit Vorzüglich und 291 Pkt. hin. Danach hatte ich etwas Zeit, um mich mit Lili vorzubereiten. Bei meinem Hüpfefloh weiß ich nie, was sie sich einfallen lässt. Neben einer super Prüfung die sie lief, war sie sehr kreativ und zeigte mir wieder eine neue Möglichkeit, wie man eine Übung 8 nullen kann. Otti und Lotti, die beiden Schwestern, starteten in Klasse 2 und hatten sich offensichtlich abgesprochen, dass man nicht warten muss bis man aus der Box gerufen wird und nullten leider diese Übung durch vorzeitiges kommen. Ansonsten sind beide wirklich schön gelaufen. Lotti erreichte ein Sehr Gut und Otti ein Gut. Herzlichen Glückwunsch meinen Sportler-Schätzchen.

Aila wurde Tagessieger in Klasse 3 und Lili konnte mit Sehr Gut den 2. Platz in Klasse 3 erreichen. Leider dürfen wir uns nicht Landesmeister Thüringen nennen, weil wir Gaststarter aus Sachsen waren. Alles in allem war es wieder ein super schöner Prüfungstag und unser Rest des Rudels waren wieder sehr, sehr brave Schlachtenbummler.

Vielen Dank an die Fotografin Stephanie Neufert für die tollen Fotos. 

Bennirudel unterwegs - der Biergartenbesuch

Wir haben heute mal wieder für Aufsehen gesorgt 😉 - mit 6 Hunden im Biergarten im Schlosspark von Lichtenwalde.

Jeder Spaziergänger oder Gast, der vorbei kam, konnte sich ein entzückendes "sind die süß, lieb, toll, oh sooo viele, gehören die alle ihnen, welche Rasse ist das, oh schön, ist das eine Zucht ... " usw. nicht verkneifen.

Ja, sie waren alle brav, blieben liegen wo sie liegen sollten und kümmerten sich reichlich wenig um das geschehen um sie herum.

Nein, und das Eis haben die Hunde nicht bekommen, das haben wir uns schmecken lassen.

Es ist immer wieder schön, so ein tolles Rudel zu haben. 

Wir waren dabei - VDH Deutsche Meisterschaft Obedience 2018

Ein fantastisches Wochenende liegt hinter uns.

Bentjesgos Aila schlug sich unter für alle sehr schwierigen Bedingungen, große Mittagshitze, viel Ablenkung durch zahlreiche Zuschauer und Vorführung im 2. Ring, absolut tapfer und gab alles im Top-Starterfeld Deutschlands (50 Starter) der VDH Deutschen Meisterschaft im Obedience.  Ich war sehr glücklich, dass wir uns überhaupt für die größte Obedience Veranstaltung qualifizieren konnten und dies sogar mit der drittbesten Punktzahl.  Unser gestelltes Ziel, keine Null und eine realistische Platzierung in der ersten Hälfte, das haben wir geschafft und auch so manches Top-Team konnten wir hinter uns lassen. Ich bin mega stolz auf meine kleine Catalanin (Aussenseiterin unter all den Border Collies und Co.), ihrem Arbeitseifer und ihrer gezeigten Leistung. Ich liebe mein Aila-Tier.

Wir haben uns sehr über den Besuch von Bentjesgos Gubacca gefreut

Gubacca und das Bennirudel vor einer tollen Kulisse: v.l.: Gubacca, Benni, Lili, Aila, Ida, Maja, Otti (Ida und Otti konnten sich das Baden im Brunnen vor dem Fotografieren nicht verkneifen ;-))
Gubacca und das Bennirudel vor einer tollen Kulisse: v.l.: Gubacca, Benni, Lili, Aila, Ida, Maja, Otti (Ida und Otti konnten sich das Baden im Brunnen vor dem Fotografieren nicht verkneifen ;-))

Happy Birthday unserem G-Wurf

Die Vierlinge mit 4 Wochen und einem Jahr v.l.n.r.: Gubacca, Gustav, Goo-Goo, Emmie
Die Vierlinge mit 4 Wochen und einem Jahr v.l.n.r.: Gubacca, Gustav, Goo-Goo, Emmie

Wenn aus Zwergis Zwerg-Riesen werden 😉 ... dann feiern sie ihren 1. Geburtstag. Alles Gute wünschen wir euch weiterhin, Gubacca, Gustav, Goo-Goo und Emmie (Greta). Nun geht es mit Volldampf ins 2. Lebensjahr mit vielen neuen Abenteuern mit euren lieben Familien. Wir freuen uns sehr, dass es euch gibt und wir, dank eurer fantastischen Familien, bei eurer Entwicklung immer wieder teilhaben dürfen. 

 

Seid lieb gegrüßt von eurer Mama Otti und Papa Ozzy (Bentjesgos Cleo Ottilie & Ozzy del Casa Elgoche) und dem ganzen Bennirudel 😍😍😍